Mit Sicherheit gesünder leben
 Startseite / Vorsorge / Erwachsene / Vorsorgeuntersuchungen für Männer

Wichtige Vorsorgeuntersuchungen für Männer

Check-up ab 35 Jahren

Diese Gesundheitsuntersuchung können Frauen und Männer ab einem Alter von 35 Jahren alle zwei Jahre in Anspruch nehmen.

Die Untersuchung dient vor allem der Früherkennung von Krankheiten, die schon im Vor- oder Frühstadium gut zu diagnostizieren sind und wirksam behandelt werden können. Hierzu zählen insbesondere Herz-Kreislauf-, Nierenerkrankungen sowie die „Zuckerkrankheit“ Diabetes mellitus.

Dabei wird durch Ihren behandelnden Arzt zunächst im Gespräch Ihre Anamnese, die Eigen-, Familien- und Sozialanamnese, erhoben und daraus ein Risikoprofil erstellt.

Anschließend erfolgt die körperliche Untersuchung. Hierbei werden eine Messung des Blutdrucks und Gewichts vorgenommen sowie u.a. Herz und Lunge, Bewegungsapparat, Haut und Sinnesorgane untersucht.

Ein weiterer Bestandteil ist die Bestimmung der wichtigsten Laborwerte, die Aufschluss über Ihren Gesundheitszustand geben. Dabei werden im Rahmen der Blutuntersuchung Gesamtcholesterin und Glukose bestimmt und im Rahmen der Urinuntersuchung getestet, ob Eiweiß, Glukose, rote oder weiße Blutkörperchen oder Nitrit ausgeschieden werden.

Abschließend bespricht Ihr Arzt das Untersuchungsergebnis mit Ihnen und informiert Sie über Ihr individuelles Krankheitsrisiko. Liegen gesundheitsschädliche Verhaltensweisen vor, gibt er Hinweise wie diese künftig vermieden werden können.

Bei Vorliegen oder Verdacht einer Krankheit wird der Arzt dafür sorgen, dass eine weitergehende gezielte Diagnostik erfolgt und gegebenenfalls medizinisch erforderliche Maßnahmen eingeleitet werden.

Hautkrebs-Screening ab 35 Jahren

Jährlich erkranken in Deutschland etwa 224.000 Menschen an Hautkrebs, davon 198.000 an weißem Basalzell- oder Stachelzellkrebs und 26.000 an dem besonders gefährlichen schwarzen Hautkrebs (Malignes Melanom).

Die Hautkrebsfrüherkennung gehört zu den wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen und sollte regelmäßig genutzt werden, denn umso früher Hautkrebs erkannt und behandelt wird, desto größer sind die Heilungschancen.

Die Hautkrebsvorsorgeuntersuchung findet im Rahmen eines Haut-Screenings statt, wobei die gesamte Haut sorgfältig auf verdächtige Veränderungen untersucht wird. Dazu gehören sowohl die Kopfhaut als auch die an die Haut angrenzenden Schleimhäute. Pigmentmale werden mit einem Dermatoskop gründlich begutachtet und kontrolliert.

Was bietet die Schwenninger Krankenkasse?

Versicherte haben ab einem Alter von 35 Jahren alle zwei Jahre Anspruch auf eine Hautkrebsuntersuchung, bei der die Kosten in voller Höhe übernommen werden. Ausnahme: Die Kosten für eine Dermatoskopie (Untersuchung mit einem Dermatoskop) können nicht übernommen werden.

Der behandelnde Arzt rechnet die Kosten direkt über die Versichertenkarte der Schwenninger ab, sofern er die erforderliche Qualifikation in Form von speziellen Schulungsmaßnahmen nachweisen kann.

Ultraschallscreening zur Früherkennung von Bauchaorten-Aneurysmen ab 65 Jahren

Ab dem 65 Lebensjahr haben Männer Anspruch auf ein einmal durchgeführtes Ultraschallscreening zur Früherkennung von Bauchaorten-Aneurysmen. Die Kosten hierfür übernehmen wir in voller Höhe für Sie!

Warum diese Untersuchung und welchen Vorteil hat sie?
Männer über 65 Jahren entwickeln häufiger ein Aneurysma als andere Menschen. Ziel des Ultraschallscreenings ist, dass eventuelle Erweiterungen der Bauchschlagader (Bauchaorten-Aneurysmen) frühzeitig erkannt werden. Bei Auffälligkeiten kann eine Operation das Einreißen des Aneurysmas verhindern und damit Leben retten!

Was sind Aneurysmen?
Aneurysmen sind krankhafte Erweiterungen der Schlagader (Aorta) und können in allen Körperregionen auftreten – am häufigsten betrifft es aber die Bauchschlagader. Die größte Gefahr besteht darin, das ein Aorten-Aneurysma plötzlich reißen und der Betroffene dann innerlich verbluten kann.

Wo können Sie das Screening durchführen?
Das Screening kann bei Ihrem Hausarzt, Urologen, Internisten mit und ohne Schwerpunkt, Chirurgen und Radiologen durchgeführt werden. Der behandelnde Arzt rechnet die Kosten direkt über die Versichertenkarte der Schwenninger ab.

Urologische Untersuchung zur Krebsvorsorge ab 45 Jahren

Prostatakrebs ist in Deutschland mit rund 68.000 Neuerkrankungen jährlich die häufigste Krebserkrankung des Mannes und tritt vorwiegend bei älteren Männern auf.

Im Frühstadium der Erkrankung treten keine Symptome auf. Im fortgeschrittenen Stadium hingegen können Beschwerden wie Blasenentleerungsstörungen, Knochenschmerzen, Gewichtsverlust und Blutarmut auftreten. Wird eine Diagnose erst gestellt, wenn bereits Symptome aufgetreten sind, sind die Aussichten auf Heilung schon stark gesunken.

Bei Männern ab dem 45. Lebensjahr sollte deshalb eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung durchgeführt werden, um die Erkrankung möglichst früh in einem noch erfolgsversprechenden Stadium zu entdecken.

Unsere Leistung für Sie

 

Als Versicherter haben Sie jährlichen Anspruch auf eine Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung von Krebserkrankungen der Geschlechtsorgane. Hierbei wird sowohl die Prostata abgetastet sowie auch die äußeren Genitalien und die Lymphknoten.

Die Kosten der Untersuchung werden in voller Höhe von der Schwenninger Krankenkasse übernommen.

Darmkrebsfrüherkennung: ab 50 Jahren

Darmkrebs ist bei frühzeitigem Erkennen zu 90% heilbar und entsteht durch rechtzeitiges Entfernen von Krebsvorstufen häufig gar nicht. Wir unterstützen Sie mit einer jährlichen Stuhluntersuchung ab dem 50. Lebensjahr.

Beachten Sie auch das Aktionsbündnis gegen Darmkrebs.

Darmkrebsfrüherkennung: ab 55 Jahren

Im Abstand von 10 Jahren können Sie zwei Darmspiegelungen in Anspruch nehmen. Bei der Darmspiegelung wird der Darm auf Schleimhautveränderungen abgesucht. Werden Darmpolypen entdeckt, können diese mit einer Schlinge endoskopisch entfernt werden. Alternativ bieten wir Ihnen jährlich einen Test auf verborgenes Blut im Stuhl.

Beachten Sie auch das Aktionsbündnis gegen Darmkrebs.

Zuletzt aktualisiert:
08.02.2018
Erstellt am:
25.11.2016

Service-Team

Fragen? Rufen Sie uns kostenfrei an! 0800 3755 3755 5 von Montag bis Freitag von 8 - 18 Uhr

Rückruf

Arzneimittelberatung

MedHotline

Kontaktformular

Kontaktformular

FeedbackHotline

Feedback? Rufen Sie uns kostenfrei an! FeedbackHotline - Von 8 - 17 Uhr (Mo - Fr) 0800 3755 3755 6

Feedback geben

Facebook

Twitter

Schwenninger vor Ort

Geschäftsstellen

Veranstaltungen

Alles auf einen Blick

Die beliebtesten Themen

Infomappe

Kennen Sie schon die Angebotsvielfalt der Schwenninger Krankenkasse?

Jetzt Infomappe anfordern

Newsletter

Online Mitglied werden

Zusatzversicherungen

250 Euro für Gesundheitskurse

Präventionskurse

Leistungen von A bis Z


nach oben