Mit Sicherheit gesünder leben
 Startseite / Service / Terminservicestellen / Terminservicestellen auf einen Blick

Terminservicestellen

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Nutzung der Terminservicestelle ist, dass Sie gesetzlich krankenversichert sind. Des Weiteren muss bei Ihnen eine Überweisung zu einem Facharzt vorliegen. Ausnahme: Für Termine beim Frauenarzt oder beim Augenarzt benötigen Sie keine Überweisung, um den Terminservice in Anspruch nehmen zu können.

Wichtig: Damit die Vermittlung eines Termins innerhalb von vier Wochen gewährleistet werden kann, muss auf der Überweisung eine Etikette mit einem "Dringlichkeits-Code" angebracht sein.

So funktioniert die Terminvermittlung

Rufen Sie bei der Terminservicestelle Ihrer Region an – die Kontaktdaten haben wir für Sie nach Regionen aufgelistet.

Nach Ihrem Anruf bei der Terminservicestelle wird Ihnen innerhalb einer Woche ein Behandlungstermin bei einem Facharzt angeboten. Die Wartezeit zwischen Ihrem Anruf und Ihrem Termin beim Facharzt beträgt maximal vier Wochen. Ausnahme: Bei Bagatellerkrankungen und Routineuntersuchungen muss die Wartezeit von vier Wochen nicht eingehalten werden. In diesen Fällen ist ein Termin innerhalb einer angemessenen Frist zu vermitteln.

Sollten Sie einen Termin wieder absagen müssen, so geben Sie den Termin bitte wieder rechtzeitig frei. Bitte sagen Sie bei der betroffenen Praxis ab und teilen Sie die Absage des Termins auch der jeweiligen Terminservicestelle mit. Sollten Sie den Termin noch am gleichen Tag absagen, an dem Sie ihn erhalten haben, dann kann Ihnen die Terminservicestelle einen weiteren Termin anbieten. Ansonsten ist die Terminservicestelle nicht verpflichtet, Ihnen einen neuen Termin anzubieten.

Sollte die Terminservicestelle Ihnen keinen entsprechenden Termin bei einem Facharzt vermitteln können, so bietet sie Ihnen einen ambulanten Behandlungstermin in einem Krankenhaus an.

Was ist sonst noch zu beachten?

Die Terminservicestelle vermittelt Ihnen keinen Wunschtermin bei einem bestimmten Arzt ("Wunscharzt"), sondern Sie erhalten einen Termin bei einem Arzt, der in dem jeweiligen Zeitraum freie Termine hat. Es ist deshalb möglich, dass mit dem durch die Terminservicestelle vermittelten Termin auch eine weitere Anfahrt von Ihrem Wohnort zum Facharzt verbunden ist. Die Terminservicestelle hat Ihnen jedoch einen Termin bei einem Facharzt in einer zumutbaren Entfernung zu Ihrem Wohnort oder Ihrem gewöhnlichen Aufenthaltsort anzubieten. Es wird daher empfohlen, dass Sie zuerst bei Ihrem Wunscharzt anfragen, bevor Sie sich an die Terminservicestelle wenden.

Die Terminservicestelle vermittelt lediglich Facharzt-Termine. Termine beim Zahnarzt, Kieferorthopäden oder auch bei Kinder- und Jugendärzten sowie Hausärzten sind davon ausgeschlossen.

Wichtige Information für Sie: Ist eine umgehende psychotherapeutische Behandlung angezeigt, haben die Terminservicestellen der jeweiligen Bundesländer ab dem 01.04.2017 die Aufgabe übernommen, einen Termin für ein Erstgespräch im Rahmen der psychotherapeutischen Sprechstunde und – soweit erforderlich – einen Termin für die erforderliche Akutbehandlung innerhalb von 4 Wochen zu vermitteln.

Kontaktdaten der Terminservicestelle in Ihrer Region

Baden-Württemberg

Sprechzeiten:

Montag bis Donnerstag: 08:00 – 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr

Telefon: 0711 7875-3966

Bayern

Sprechzeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag: 08 – 17:00 Uhr
Mittwoch, Freitag: 08:00 – 13:00 Uhr

Telefon: 0921 787765-55020

Berlin

Sprechzeiten:

Montag – Freitag: 10:00 – 15:00 Uhr

Telefon: 030 31003383

Brandenburg

Sprechzeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 09:00 – 11:00 Uhr
Mittwoch: 12:30 – 14:30 Uhr

Telefon:  0331 98229989

Bremen

Sprechzeiten:

Montag – Donnerstag: 09:00 – 12:00 Uhr, 15:00 – 16:00 Uhr
Freitag: 09:00 Uhr – 12:00 Uhr

Telefon: 0421 988858-10

Hamburg

Sprechzeiten:

Montag – Freitag: 09:00 – 13:00 Uhr
Donnerstag zusätzlich: 15:00 Uhr – 17:00 Uhr

Telefon: 040 55553830

Hessen

Sprechzeiten:

Montag – Donnerstag: 09:00 – 16:00 Uhr
Freitag: 09:00 – 14:00 Uhr

Telefon: 069 4005000-0

Mecklenburg-Vorpommern

Sprechzeiten:

Montag – Donnerstag: 08:00 – 12:00 Uhr

Telefon: 0385 7431-872

Niedersachsen

Sprechzeiten:

Montag – Freitag: 08:00 – 18:00 Uhr

Telefon: 0511 56999793

Nordrhein

Sprechzeiten:

Montag bis Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr, 15:00 – 17:00 Uhr

Telefon: 0211 59708990

Rheinland-Pfalz

Sprechzeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 09:30 – 14:00 Uhr
Mittwoch: 09:30 – 16:00 Uhr

Telefon: 06131 8854455

Saarland

Sprechzeiten:

Montag – Freitag: 09:00 – 12:00 Uhr

Telefon: 0681 857730

Sachsen

Sprechzeiten:

Montag – Freitag: 08:30 – 12:30 Uhr
Mittwoch: 14:00 – 17:00 Uhr

Telefon: 0341 23493733

Sachsen-Anhalt

Sprechzeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 09:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch: 13:00 – 15:00 Uhr

Telefon: 0391 627–8888

Schleswig-Holstein

Sprechzeiten:

Montag – Freitag: 09:00 – 12:00 Uhr und zusätzlich
Montag, Dienstag, Donnerstag: 13:00 – 17:00 Uhr

Telefon 04551 30404931

Thüringen

Sprechzeiten:

Montag – Freitag: 09:00 – 12:00 Uhr und zusätzlich
Dienstag: 14:00 – 17:00 Uhr

Telefon: 03643 7796042

Westfalen-Lippe

Sprechzeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag zusätzlich: 14:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch: 14:00 – 17:00 Uhr

Telefon: 0231 94329444

Zuletzt aktualisiert:
29.10.2018
Erstellt am:
05.12.2016

Service-Team

Fragen? Rufen Sie uns kostenfrei an! 0800 3755 3755 5 von Montag bis Freitag von 8 - 18 Uhr

Rückruf

Arzneimittelberatung

MedHotline

Kontaktformular

Kontaktformular

FeedbackHotline

Feedback? Rufen Sie uns kostenfrei an! FeedbackHotline - Von 8 - 17 Uhr (Mo - Fr) 0800 3755 3755 6

Feedback geben

Facebook

Twitter

Schwenninger vor Ort

Geschäftsstellen

Veranstaltungen

Alles auf einen Blick

Die beliebtesten Themen

Infomappe

Kennen Sie schon die Angebotsvielfalt der Schwenninger Krankenkasse?

Jetzt Infomappe anfordern

Newsletter

Online Mitglied werden

Gesünder leben ... mach es.


nach oben