Mit Sicherheit gesünder leben
 Startseite / Leistungen / Plusleistungen / docdirekt

docdirekt – die kostenfreie Diagnose vom Online-Arzt

Wer kann an diesem Angebot teilnehmen?

An diesem Pilotprojekt können Sie teilnehmen, wenn Sie bei uns versichert sind und in Baden-Württemberg wohnen. 

Jetzt online Mitglied werden!

Bei welchen akuten Erkrankungen berät Sie docdirekt?

  • Erkältung & grippale Infekte, z. B. Fieber, Schnupfen, Hals-, Kopf- und Ohrenschmerzen, Schüttelfrost, Heiserkeit
  • Allergien & Ausschläge, z. B. Hautausschlag, Rötung, Sonnenbrand, Sonnenallergie, Sonnenstich, Heuschnupfen, Augenentzündung, Gerstenkorn, Insektenstich, Zeckenbiss und Hautpilz
  • Magen- und Darmerkrankungen, z. B. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen und Bauchkrämpfe
  • Stress, z. B. Schlaf- und Sehstörung
  • Erkranktes Kind, z. B. Läuse, Kind ist hingefallen, Fieber nach Impfung, Husten, Verletzungen, Erbrechen
  • Herz-Kreislauf, z. B. Schwindel, Herzrasen, Kopfschmerzen, Druck auf der Brust, linker Arm schmerzt, Taubheitsgefühl, Sehstörung
  • Rückenschmerzen, z. B. Hals-Nacken-Beschwerden, Kreuzschmerzen, Hexenschuss
  • Schwangerschaft, z. B. Übelkeit, Beinschwellungen, Arzneimittel in der Schwangerschaft und Stillzeit

Wie kann ich mich registrieren?

  • Wenn Sie bei docdirekt anrufen, sprechen Sie zunächst mit einer medizinischen Fachangestellten (MFA). Diese nimmt Ihre Personalien auf. Am besten halten Sie dafür – wenn möglich – Ihre Versichertenkarte bereit.
  • Wenn Sie docdirekt über die App oder die Web-Plattform nutzen möchten, registrieren Sie sich zunächst mit Ihren Versichertendaten. Sobald Sie Ihr Nutzerprofil eingerichtet und bestätigt haben, können Sie einen Chat oder einen Videoanruf starten. Sollten Sie die E-Mail zur Bestätigung Ihres docdirekt-Accounts nicht erhalten, überprüfen Sie bitte auch Ihren Spam-Ordner.
  • Wollen Sie vom PC aus einen Videoanruf starten, benötigen Sie eine Internetverbindung (um eine flüssige Kommunikation zu gewährleisten, möglichst eine Breitbandverbindung), Mikrofon und Lautsprecher oder Headset sowie eine Kamera. Mobilgeräte benötigen lediglich einen Internetzugang. Empfehlenswert ist hier WLAN oder ein Datentarif mit entsprechendem Volumen. 

Details zu Ihrem Nutzerkonto und der Registrierung finden Sie auch schnell und bequem hier.

Wie funktioniert docdirekt?

  • Bei akuten Erkrankungen können Sie, sofern Sie Ihren behandelnden Arzt nicht erreichen, bei docdirekt anrufen.
  • Speziell geschulte Medizinische Fachangestellte (MFA) erfassen Ihre Personalien, Krankheitssymptome und klären die Dringlichkeit. Bitte halten Sie Ihre Versichertenkarte bereit!
  • Sollte es sich um eine lebensbedrohlichen Notfall handeln, wird Ihr Anruf an die Rettungsleitstelle 112 weitergeleitet. Anderen falls vereinbaren die MFA mit Ihnen einen Rückruf mit dem Tele-Arzt.
  • Zum vereinbarten Termin ruft Sie der Tele-Arzt zurück, erhebt eine Anamnese und klärt Ihr Beschwerdebild.
  • Im Idealfall wird der Tele-Arzt Sie abschließend telemedizinisch beraten. Falls medizinisch erforderlich, leitet das docdirekt-Team Sie schnellstmöglich an eine verfügbare Praxis eines niedergelassenen Arztes weiter.

Wie können Sie docdirekt erreichen?

docdirekt steht Ihnen zu folgenden Beratungszeiten zur Verfügung:

montags bis freitags zwischen 9 und 19 Uhr unter 0711 965 897 00
(Kosten variieren je nach Verbindung und Telefonanbieter)

Zögern Sie nicht und rufen Sie an!

Welche Ärzte nehmen an diesem Projekt teil?

Die Ärzte von docdirekt sind erfahrene niedergelassene Ärzte aus ganz Baden-Württemberg. Hausärzte sowie Kinder- und Jugendärzte beraten kompetent und einfühlsam – auch am Telefon. Um immer die höchste Beratungsqualität sicherzustellen, sind unsere Ärzte intensiv für die telemedizinische Beratung geschult.

Alle teilnehmenden Ärzte finden Sie auch unter www.docdirekt.de.

Kann der Tele-Arzt Rezepte oder eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen?

Beides ist derzeit aufgrund gesetzlicher Vorgaben noch nicht möglich. 

Wann wird es das Angebot bundesweit geben?

Dieses Pilotprojekt läuft bis 2020. Danach werden die einzelnen Kassenärztlichen Vereinigungen beraten, ob das Angebot auf weitere Bundesländer ausgeweitet wird. 

Welche Kosten übernimmt die Schwenninger

Die Schwenninger übernimmt – wie bei jedem anderen Arztbesuch auch – das Honorar für den Tele-Arzt bei docdirekt. Sie konnen somit als Versicherter der Schwenninger in Baden-Württemberg die telemedizinische Dienstleistung kostenfrei in Anspruch nehmen. Wichtig dafür jedoch ist auch, dass Sie bereit sind, wahrheitsgemäß Ihre Versichertendaten anzugeben.

Weitere Informationen finden Sie auch direkt unter www.docdirekt.de.

Zuletzt aktualisiert:
06.12.2018
Erstellt am:
12.11.2018

Service-Team

Fragen? Rufen Sie uns kostenfrei an! 0800 3755 3755 5 von Montag bis Freitag von 8 - 18 Uhr

Rückruf

Arzneimittelberatung

MedHotline

Kontaktformular

Kontaktformular

FeedbackHotline

Feedback? Rufen Sie uns kostenfrei an! FeedbackHotline - Von 8 - 17 Uhr (Mo - Fr) 0800 3755 3755 6

Feedback geben

Facebook

Twitter

Schwenninger vor Ort

Geschäftsstellen

Veranstaltungen

Alles auf einen Blick

Die beliebtesten Themen

Infomappe

Kennen Sie schon die Angebotsvielfalt der Schwenninger Krankenkasse?

Jetzt Infomappe anfordern

Newsletter

Online Mitglied werden

Unsere Vorteile erleben.

Gesünder leben ... mach es.

Zusatzversicherungen

Leistungen von A bis Z

Online Mitglied werden!

Online Mitglied werden!

Immer perfekt informiert!

kostenloser Newsletter

nach oben