Mit Sicherheit gesünder leben
 Startseite / Leistungen / Impfungen für die ganze Familie / Impfungen in allen Lebensabschnitten

Impfungen in allen Lebensabschnitten

Impfungen in der Schwangerschaft und Stillzeit

Sie sind schwanger und fragen sich, welche Impfungen sinnvoll sind? Oder, ob Sie sich überhaupt noch impfen lassen können? Impfungen in der Schwangerschaft und Stillzeit

Alle Impfungen mit inaktivierten Impfstoffen können grundsätzlich auch in der Schwangerschaft durchgeführt werden, wie z.B. Impfungen gegen Tetanus, Hepatitis A und B oder Grippe (Influenza). Für Schwangere wird eine Grippeimpfung sogar ausdrücklich empfohlen!

Wichtig:
Bei einem Kinderwunsch sollten Sie rechzeitig den Immunstatus prüfen lassen und sich gegebenenfalls gegen Keuchhusten, Windpocken, Tetanus, Masern, Mumps und vor allem Röteln impfen lassen. Nach einer Impfung mit Lebendimpfstoffen, wie der Masern-Mumps-Röteln-Impfung, wird sicherheitshalber dazu geraten, erst einen Monat danach schwanger zu werden. Eine versehentliche Impfung ist allerdings kein Grund für einen Schwangerschaftsabbruch.

Während der Stillzeit

In der Stillzeit können Sie sich allen von der STIKO empfohlenen Impfungen unterziehen. Lediglich die Impfung gegen Gelbfieber soll bei stillenden Frauen nicht erfolgen. Erfolgt eine Impfung Ihres Säuglings, kann möglicherweise die Wirkung der Rotavirus-Impfung optimiert werden, wenn eine Stunde vor und nach der Impfung nicht gestillt wird, soweit der Stillrhythmus des Kindes dies zulässt. Eine Neutralisierung des Impfstoffes durch die Antikörper in der Muttermilch wird als Ursache vermutet.

Impfungen für Kinder und Jugendliche

Impfungen für Kinder und JugendlicheImpfungen schützen Ihre Kinder vor Infektionen, an denen sie häufig deutlich schwerer erkranken als Erwachsene. Für einige Impfungen, wie z.B. gegen Masern, Mumps und Röteln, gibt es sogenannte Kombinationsimpfstoffe. Durch diese Kombinationsimpfstoffe ist eine Impfung gegen mehrere Krankheiten gleichzeitig möglich. Diese modernen Impfstoffe sind gut verträglich – Nebenwirkungen treten nur in seltenen Fällen auf und sie verringern die Anzahl der Injektionen.

Um einen möglichst sicheren Schutz vor Infektionskrankheiten zu erhalten, empfehlen die Experten der Ständigen Impfkommission (STIKO) den Eltern in Deutschland, Babys, Kinder und Jugendliche bereits frühzeitig impfen zu lassen.

Frühgeborene benötigen einen umfassenderen Impfschutz, um das Risiko für schwere Infektionserkrankungen zu minimieren. Welche Impfungen bei Frühgeborenen empfohlen werden, erfahren Sie in unserem Infoblatt.

Automatischer Erinnerungsservice für Sie als Eltern!


Wir erinnern Sie automatisch und rechtzeitig durch das "Früh-Gewinnt-Programm" an alle bevorstehenden U-Untersuchungen Ihres Kindes. Der Erinnerungsservice "Früh-Gewinnt" umfasst die Untersuchungen U4 – J1 einschließlich der U7a und ist kostenlos für Sie.

Bieten Sie Ihrem Kind den größtmöglichen Impfschutz – wir unterstützen Sie dabei und übernehmen die Kosten für alle Standardimpfungen in voller Höhe.

Nähere Informationen erhalten Sie im aktuellen Impfkalender.

Impfungen für Erwachsene

Impfungen für ErwachseneImpfungen sind auch für Erwachsene unerlässlich. Als Erwachsener denkt man oft "Masern, Mumps oder Röteln – das sind doch bloß Kinderkrankheiten!" Doch weit gefehlt: Auch Erwachsene können daran erkanken und das kann dann gefährlich werden. Denn manche Krankheiten können in jedem Alter zuschlagen.

Informieren Sie sich auch über die notwendigen Auffrischimpfungen, damit Ihr Impfschutz auch weiterhin vollständig erhalten bleibt.
Gerade für ältere Menschen ist es sinnvoll, sich z.B. gegen den Grippevirus (Influenza) impfen zu lassen. Der Grund: der Körper kann im Alter Infektionskrankheiten nicht mehr so leicht wegstecken und das kann dann schnell lebendbedrohlich werden.

Nähere Informationen erhalten Sie im aktuellen Impfkalender.

Zuletzt aktualisiert:
01.07.2016
Erstellt am:
31.03.2016

Service-Team

Fragen? Rufen Sie uns kostenfrei an! Service-Team - Rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. 0800 3755 3755 5

Rückruf

Arzneimittelberatung

MedHotline

Kontaktformular

Kontaktformular

FeedbackHotline

Feedback? Rufen Sie uns kostenfrei an! FeedbackHotline - Von 8 - 17 Uhr (Mo - Fr) 0800 3755 3755 6

Feedback geben

Facebook

Twitter

Schwenninger vor Ort

Geschäftsstellen

Veranstaltungen

Alles auf einen Blick

Die beliebtesten Themen

Meine Schwenninger

Infomappe

Kennen Sie schon die Angebotsvielfalt der Schwenninger Krankenkasse?

Jetzt Infomappe anfordern

Newsletter

Online Mitglied werden

Unsere Vorteile erleben.

Immer perfekt informiert!

kostenloser Newsletter

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Nehmen Sie Kontakt auf

nach oben