Frühstück

Unsere besten Rezepte für Sie
  1. Startseite
  2. Vorsorge
  3. Ernährung
  4. Rezepte
  5. Frühstück
Abnehmen, Angebote, Leistungen, Service, Gewichtsreduktion, Gesundheit, Prävention, Vorsorge, Rezepte, Ernährung

Zum Frühstück – die Rezepte:

Zutaten für 1 Portion

1 Scheibe Roggenvollkornbrot (60 g) 
2 EL Magerquark
1 EL Pflaumenmus 
80 g Bananenscheiben 
3 Priesen Sesamsaat

Zubereitung

  • Das Roggenvollkornbrot mit 2 EL Magerquark und 1 EL Pflaumenmus bestreichen.
  • Bananenscheiben auf dem Brot verteilen und mit Sesamsaat bestreuen.

Zutaten für 1 Portion
4 EL Haferflocken blütenzart 
150 ml Milch 
150 g Apfel 
1 EL gehackte Haselnüsse 
1 TL Honig

Zubereitung

  • Haferflocken und Milch verrühren. Abgedeckt im Kühlschrank über Nacht quellen lassen.
  • Apfel abspülen, trocken reiben und auf einer Rohkostreibe grob raffeln. 
  • Apfel, Haselnüsse und Honig unter die Haferflocken rühren.

Zutaten für 1 Portion
10 reife Erdbeeren (ca. 150 g) 
2 EL Joghurt (1,5 % Fett; ca. 40 g) 
150 ml Milch (1,5% Fett) 
1/2 TL Vanillezucker 
20 g Haferflocken

Zubereitung

  • Erdbeeren waschen, trockentupfen, putzen und grob zerkleinern. 
  • Die Erdbeerstücke mit Joghurt, Milch, Vanillezucker und Haferflocken in ein hohes Gefäß geben. Alles mit einem Stabmixer fein pürieren und als Trinkmüsli sofort servieren.

Zutaten für 2 Portionen
1 Orange 
100 g getrocknetes Obst (z.B. Aprikosen, Pflaumen, Apfelringe, Feigen) 
1 EL gehackte Mandeln (ca. 10 g) 
1 EL Pinienkerne (ca. 10 g) 
250 g Magerquark 
2 EL Mineralwasser mit Kohlensäure

Zubereitung

  • Orange halbieren und auspressen. Getrocknetes Obst fein würfeln. Orangensaft darüber gießen und die Mischung etwa 15 min. ziehen lassen.
  • Inzwischen Mandeln und Pinienkerne unter Rühren in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Auf einem Teller etwas abkühlen lassen.
  • Quark mit Mineralwasser cremig aufschlagen, Obstwürfel samt Flüssigkeit unterrühren.

Zutaten für 2 Portionen
1/2 Zitrone 
75 g zarte Haferflocken 
25 g getrocknete Cranberry 
50 ml Apfelsaft 
25 g Walnusskerne 
1 EL Ahornsirup 
150 g körniger Frischkäse 
75 g Joghurt (0,3 % Fett) 
etwas Zimt 
1 Birne

Zubereitung

  • Zitronenhälfte auspressen. Haferflocken, Cranberrys, Apfelsaft und 2 EL Zitronensaft in einer Schüssel mischen und etwa 1 Stunde einweichen lassen.
  • Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten. Nüsse auf einen Teller schütten, damit sie nicht nachbräunen und abkühlen lassen.
  • Ahornsirup, Frischkäse und Joghurt mit etwas Zimt nach Geschmack verrühren. Birne waschen, trockenreiben, in Scheiben vom Kerngehäuse schneiden und anschließend feine Stifte schneiden.
  • Alle Zutaten miteinander mischen und in Schüsseln angerichtet servieren.

Zutaten für 1 Portion
2 Scheiben Knäckebrote 
80 g Magerquark 
2 Scheiben Putenbrustaufschnitt 
1/2 Avocado 
1 TL körniger Senf 
2 TL Gartenkresse 
50 g Mangofruchtfleisch 
1/2 rote Paprika

Zubereitung

  • Knäckebrote dick mit Quark bestreichen. 
  • Ein Knäcke mit Pute, Avocado und Senf belegen und mit Kresse bestreuen. 
  • Das zweite Quark-Knäcke mit Mango und Paprikastreifen belegen. 
  • Restliche Paprika dazu essen.

Zutaten für 1 Portion
1 Päckchen Frühlingsquark (ca. 62 g) 
1 TL Dillspitzen 
1 Scheibe Roggenvollkornbrot 
50 g Nordseekrabben 
3 Spritzer Zitronensaft 
4 Radieschen 
fein gemahlener Pfleffer

Zubereitung

  • Den Frühlingsquark mit den Dillspitzen verrühren.
  • 1 Scheibe Roggenvollkornbrot mit Quark bestreichen und mit den Krabben belegen.
  • Mit ein paar Spritzern Zitronensaft und grobem Pfeffer würzen und mit 3-4 Radieschen anrichten.

Zutaten für 2 Portionen
1/2 Fenchelknolle 
3 Stiele Dill 
3 Eier 
3 EL Milch (3,5 % Fett) 
100 g Nordseekrabben (geschält) 
Salz, Pfeffer 
2 Scheiben Vollkorntoast

Zubereitung

  • Fenchel putzen und waschen. Das Fenchelgrün trockenschütteln, fein hacken und beiseitelegen. Fenchel auf einer großen Reibe fein raspeln und ebenfalls beiseite legen.
  • Dill waschen, Fähnchen abzupfen und hacken. Dill mit dem Fenchelgrün, Eiern und Milch in einer Schüssel verquirlen. Krabben unterheben und mit Salz und Pfeffer würzen. Krabben-Ei- Masse in eine beschichtete Pfanne gießen und bei kleiner Hitze fest werden lassen. Dabei einen Pfannenwender mehrfach vom Pfannenrand zur Mitte durch die Eimasse ziehen.
  • Toastscheiben im Toaster rösten. Fenchel auf dem Toast verteilen und das Krabbenrührei darauf anrichten.

Zutaten für 2 Portionen
1/2 Bund Frühlingszwiebeln 
3 Eier 
3 EL Milch (1,5 %) 
2 EL gemischte Kräuter (tiefgekühlt) 
Salz, Pfeffer 
4 Scheiben Vollkorn-Baguette (dünn geschnitten) 
2 Tomaten

Zubereitung

  • Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.
  • Eier, Milch, Kräuter und Frühlingszwiebeln mit einer Gabel verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Eimasse in eine beschichtete Pfanne gießen und bei kleiner Hitze fett werden lassen (stocken), dabei mit einem Pfannenwender mehrfach vom Pfannenrand zur Mitte durch die Eimasse ziehen.
  • Die Baguettescheiben toasten. Tomaten waschen, Stielansätze keilförmig herausschneiden. 1 Tomate halbieren und mit den Schnittflächen jeweils eien Seite der Brotscheiben einreiben, gut andrücken, leicht salzen und pfeffern.
  • Die 2. Tomate in spalten schneiden. Rührei mit den Tomatenspalten auf den Baguettescheiben anrichten.

Zutaten für 1 Portion
100 ml Molke 
200 g Ananas 
60 g Bananen

Zubereitung
Alle Zutaten Pürieren - fertig!

Zutaten für 4 Portionen
1 Gemüsezwiebel 
1 EL Öl 
1 TL Zucker 
Salz, Pfeffer 
125 g Bacon-Speck 
4 frische Eier 
4 Weizen-Toastbröchten 
4 EL Mayonnaise oder Remoulade

Zubereitung

  • Die Zwiebel abziehen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelringe darin bei mittlerer Hitze etwa 30 Minuten braten, bis sie weich und süß sind. Eventuell den Zucker dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel im Backofen bei 120 Grad, Umluft 100 Grad, Gas Stufe 1 warm halten.
  • Inzwischen die Speckscheiben in je 3 Stücke schneiden. Die Stücke nebeneinander in zwei Portionen in der Pfanne kross ausbraten, auf Küchenkrepp legen und ebenfalls im Ofen warm halten.
  • Die Eier aufschlagen und im ausgebratenen Speckfett in der Pfanne braten. Dabei das Eiweiß mit dem Pfannenwender immer wieder zum Eigelb schieben oder die Eier in einer runden Ausstechform braten, damit die Spiegeleier möglichst dick und kompakt werden.
  • Inzwischen die Toastbrötchen halbieren und nacheinander toasten, dann warm halten und zum Anrichten mit je 1 EL Mayonnaise oder Remoulade bestreichen. Die Eier mit Salz und Pfeffer würzen. Jeweils etwas Speck, ein Spiegelei und einige Zwiebeln auf eine Brötchenhälfte legen. Mit den restlichen Hälften bedecken und sofort servieren.
Zur Startseite