Pressemitteilung

  1. Startseite
  2. Die Schwenninger
  3. Presseportal
  4. Pressemitteilungen
  5. “Fit von klein auf“ im Familienzentrum St. Konrad
Zur Übersicht
29. März 2017
Pressemitteilungen

“Fit von klein auf“ im Familienzentrum St. Konrad

Projekt soll Gesundheitskompetenzen der Kinder stärken

Villingen-Schwenningen – Das katholische Familienzentrum St. Konrad in Villingen möchte die Gesundheitsförderung mehr in den Kita-Alltag integrieren. Hierbei unterstützt ab sofort die Schwenninger Krankenkasse. Mit „Fit von klein auf“ sollen Kinder unter professioneller Anleitung ein Jahr lang für gesunde Ernährung sensibilisiert werden und verschiedene Bewegungs- sowie Entspannungsarten kennenlernen. Das Projekt startete im März und ist Teil der Initiative der Betriebskrankenkassen zur Förderung der Gesundheit von Kindern. „Die Grundlagen für ein gesundes Leben werden früh gelegt. Kinder benötigen deshalb in ihrem Alltag regelmäßig Impulse, um sich einen gesunden Lebensstil anzueignen“, sagt Kerstin Siebenmorgen, Referentin Gesundheitsförderung bei der Schwenninger.

Ganzheitliche Gesundheitserziehung ist erfolgsentscheidend

„Fit von klein auf“ im Familienzentrum St. Konrad besteht aus den drei Bausteinen Ernährung, Bewegung und Entspannung. Diese dauern jeweils vier Monate. Jeder Baustein beginnt zunächst mit einer Fortbildung für die Erzieher und einem Workshop für die Eltern. Entscheidend ist nämlich, dass auch nach Projektende sowohl im Familienzentrum als auch zu Hause eine ganzheitliche Gesundheitserziehung erfolgt. „Um gesund aufzuwachsen, sollten Kinder sich ausgewogen ernähren und regelmäßig bewegen. Auch die Entspannung gewinnt aufgrund der zunehmenden Reizüberflutung, vor allem durch elektronische Medien, immer mehr an Bedeutung“, weiß Kerstin Siebenmorgen.

Am 28. März startete der Baustein zum Thema Ernährung. In den kommenden vier Monaten werden die Kinder unter anderem Getreide mahlen und Brot backen, Gemüse anpflanzen und ernten sowie Apfelsaft pressen. Begleitet werden die Aktionen von einer Ernährungsberaterin. Im Baustein Bewegung erwartet die Kinder unter anderem eine „Mini-Olympiade“ und ein vom TV Villingen organisierter „Bewegungsparcours“. Im letzten Baustein lernen die Kinder Entspannungstechniken wie autogenes Training, Yoga, Traumreisen oder progressive Muskelrelaxation kennen. Die Übungen werden von ausgebildeten und erfahrenen Trainern durchgeführt. Tanja Dinser, Leiterin des Familienzentrums, ist vom Projekt überzeugt: „Ich bin mir sicher, dass die Aktion bei den Kindern Spaß und Freude an einem gesunden Lebensstil weckt.“

Stiftung der Krankenkasse führt weitere Projekte durch

Weitere Projekte initiiert und unterstützt die Schwenninger Krankenkasse zusammen mit ihrer Präventions-Stiftung „Die Gesundarbeiter – Zukunftsverantwortung Gesundheit“. So etwa das Projekt „Gesundheitsscout“,  welches Schülern die Grundlagen des betrieblichen Gesundheitsmanagements näher bringt.

Zur Startseite