Junger Mann lächelt in die Kamera

Prophylaxe

Optimale Zahnpflege
  1. Startseite
  2. Leistungen
  3. Zähne
  4. Prophylaxe
Zahn-Prophylaxe, Zahnpflege, Zahnvorsorge, Professionelle Zahnreinigung, PZR, Schwangerschaft

Was bedeutet Prophylaxe?

Unter dem Begriff Prophylaxe werden in der Zahnmedizin alle vorbeugenden Maßnahmen zum Schutz vor Zahnerkrankungen zusammengefasst. Dazu zählen die halbjährliche Vorsorgeuntersuchung beim Zahnarzt, alle Früherkennungsuntersuchungen, Fluoridierungs-und Versiegelungsmaßnahmen, aber natürlich auch Ihre tägliche Zahnpflege zu Hause.

Mundhygiene und Zahnpflege sollten genauso Bestandteil eines gesunden Lebensstils sein, wie Bewegung und ausgewogene Ernährung.

Mikroschäden an den Zähnen entstehen schon nach 48 Stunden ohne Putzen. Daher empfehlen Zahnärzte morgens und abends je drei Minuten die Zähne zu reinigen.

Seien Sie vorsichtig bei zu harten Zahnbürsten: Sie können den Zahnschmelz zerstören und das Zahnfleisch angreifen. Vergessen Sie nicht das Reinigen der Zahnzwischenräume!

Regelmäßige Kontrollbesuche beim Zahnarzt sind unverzichtbar. Eine professionelle Zahnreinigung (PZR) ist mindestens einmal im Jahr empfehlenswert, insbesondere bei Parodontitis-Patienten.

Auch wenn Sie gesunde Zähne haben und nicht unter Zahnschmerzen leiden, sollten Sie regelmäßig beim Zahnarzt die Vorsorgeuntersuchungen durchführen lassen. Denn durch eine gezielte Vorsorge kann heute jeder dafür sorgen, dass seine Zähne bis ins hohe Alter gesund bleiben.

Grundsätzlich gilt: Gehen Sie zwei Mal im Jahr zum Zahnarzt!

Bei der regelmäßigen Vorsorgeuntersuchung kann der Zahnarzt viele Erkrankungen der Zähne und des Mundraums – wie Karies, Zahnfleischerkrankungen oder Tumore – bereits im Frühstadium erkennen und rechtzeitig behandeln. Außerdem wird er Sie auch hinsichtlich der Mundhygiene beraten.

Vergessen Sie bei Ihrem Zahnarztbesuch Ihr Bonusheft nicht. Es kann Ihren Zuschuss  beim Zahnersatz erhöhen!

Hauptbestandteil der zahnmedizinischen Prophylaxe (zumeist Individualprophylaxe) ist die professionelle Zahnreinigung (PZR). Man versteht darunter eine umfassende mechanische Reinigung der Zähne, die mögliche Defizite bei der täglichen Mundhygiene beseitigt. Wir empfehlen Ihnen, die PZR einmal im Jahr regelmäßig durchführen zu lassen.

Praktische Tipps, wie Sie selbst Beläge mit unterschiedlichen Hilfsmitteln auch an sehr schwer erreichbaren Stellen entfernen können, erhalten Sie von Ihrem Zahnarzt.

Zur Erhaltung der Mundgesundheit sollte die Individualprophylaxe regelmäßig erfolgen. Die Kosten für eine PZR belaufen sich je nach Aufwand und Ausführung auf etwa 35 bis 150 Euro.

Bei der PZR handelt es sich um eine privatzahnärztliche Leistung, die nicht von den Gesetzlichen Krankenkassen übernommen wird. Diese Leistung liegt somit in der Eigenverantwortung jedes Einzelnen. Vorbeugende Maßnahmen und eine gesundheitsbewusste Lebensführung tragen dazu bei, die Gesundheit aktiv zu erhalten.


Zahn-Zusatzversicherungen

Im Rahmen einer Zahn-Zusatzversicherung haben Sie die Möglichkeit, die Kosten für diese Leistungen abzusichern! Hier finden Sie Informationen zu den Zusatzversicherungen.

Wir empfehlen Ihnen zu Beginn einer Schwangerschaft einen Untersuchungstermin bei Ihrem Zahnarzt zu vereinbaren. Er kontrolliert, ob Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch in Ordnung sind. Im weiteren Verlauf Ihrer Schwangerschaft sollten Sie – abgesehen von Prophylaxemaßnahmen – nur dringend erforderliche Zahnbehandlungen durchführen lassen. Ihr Zahnarzt wird Sie hierüber entsprechend informieren.

Es kann sein, dass Ihnen Ihr Zahnarzt spezielle Prophylaxemaßnahmen empfiehlt. Diese schützen Ihr Baby vor Ansteckung mit Karies und verringern das Risiko einer Zahn- oder Zahnfleischerkrankung. Dazu gehören beispielsweise die professionelle Zahnreinigung oder Plaquetests.

Plaquetests zeigen, an welchen Stellen sich die Mundhygiene noch verbessern lässt. Eine professionelle Zahnreinigung bringt Sauberkeit für Zähne und Zahnfleisch und beugt Karies und Parodontitis vor.
 

Zahnfüllungen in der Schwangerschaft

Vorbeugen ist das beste Mittel für Ihre Zahngesundheit und schützt damit auch das Wohl Ihres ungeborenen Kindes. Stellt Ihr Zahnarzt während Ihrer Schwangerschaft fest, dass Sie eine Zahnfüllung im Seitenbereich benötigen, dann erhalten Sie (zusätzlich zur gesetzlichen Leistung) einen Zuschuss zu den Mehrkosten für Kunststofffüllungen.

Reichen Sie einfach Ihre Rechnung bei uns ein – wir kümmern uns um alles weitere.

Zur Startseite