Für Frauen

Ihre Vorsorgeuntersuchungen
  1. Startseite
  2. Leistungen
  3. Leistungen von A bis Z
  4. Vorsorgeuntersuchungen
  5. Vorsorgeuntersuchungen für Frauen
Vorsorge, Vorsorgeuntersuchungen, Frauen, Erwachsene, Kinder, Schwangerschaft, Krebs, Darmkrebs, Brustkrebs

Vorsorge für Frauen

Nutzen Sie die Möglichkeit der Früherkennung

Bereits ab dem 18. Lebensjahr bieten wir Ihnen eine Reihe von Früherkennungsuntersuchungen an. Diese Kosten übernehmen wir für Sie. Ihre behandelnde Ärztin bzw. Ihr behandelnder Arzt rechnet die Kosten über Ihre Versichertenkarte ab.

Auch während der Schwangerschaft haben Sie die Möglichkeit, eine Reihe von Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch zu nehmen – die Kosten hierfür übernehmen wir ganz oder anteilig für Sie.

Die Untersuchungen auf einen Blick:

Diese Gesundheitsuntersuchung können Frauen und Männer einmalig im Alter von 18 bis 34 Jahren in Anspruch nehmen, ab 35 Jahre alle drei Jahre. Die Untersuchung dient vor allem der Früherkennung von Krankheiten, die schon im Vor- oder Frühstadium gut zu diagnostizieren sind und wirksam behandelt werden können. Hierzu zählen insbesondere Herz-Kreislauf-, Nierenerkrankungen sowie die „Zuckerkrankheit“ Diabetes mellitus.

Dabei wird durch Ihren behandelnden Arzt zunächst im Gespräch Ihre Anamnese, die Eigen-, Familien- und Sozialanamnese, erhoben und daraus ein Risikoprofil erstellt.

Anschließend erfolgt die körperliche Untersuchung. Hierbei werden eine Messung des Blutdrucks und Gewichts vorgenommen sowie u.a. Herz und Lunge, Bewegungsapparat, Haut und Sinnesorgane untersucht.

Ein weiterer Bestandteil ist die Bestimmung der wichtigsten Laborwerte, die Aufschluss über Ihren Gesundheitszustand geben. Dabei werden im Rahmen der Blutuntersuchung Gesamtcholesterin und Glukose bestimmt und im Rahmen der Urinuntersuchung getestet, ob Eiweiß, Glukose, rote oder weiße Blutkörperchen oder Nitrit ausgeschieden werden.

Abschließend bespricht Ihr Arzt das Untersuchungsergebnis mit Ihnen und informiert Sie über Ihr individuelles Krankheitsrisiko. Liegen gesundheitsschädliche Verhaltensweisen vor, gibt er Hinweise wie diese künftig vermieden werden können.

Bei Vorliegen oder Verdacht einer Krankheit wird der Arzt dafür sorgen, dass eine weitergehende gezielte Diagnostik erfolgt und gegebenenfalls medizinisch erforderliche Maßnahmen eingeleitet werden.

Im Vorfeld erfolgt eine gezielte Anamnese. Anschließend erfolgt eine Inspektion des Muttermundes und der äußeren Genitalien. Der Krebsabstrich vom Gebärmutterhals dient der Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs. Außerdem führt der Arzt eine gynäkologische Tastuntersuchung durch. Im Anschluss findet ein Gespräch über die Ergebnisse statt. Die Untersuchung kann jährlich in Anspruch genommen werden.

Ab sofort informieren wir Sie ab dem 20. bis 65. Lebensjahr alle 5 Jahre über Ihre Möglichkeiten der Gebärmutterhalskrebs-Früherkennung. Nutzen Sie dieses Angebot – Ihrer Gesundheit zuliebe! Den Einladungsschreiben zur Gebärmutterhalskrebs-Früherkennung können Sie hier widersprechen.

Bei der jährlichen Brustkrebsfrüherkennung wird die Brust untersucht. Hierzu gehören eine gezielte Anamnese, die Inspektion und das Abtasten der Brust und der regionären Lymphknoten einschließlich der Anleitung der Selbstuntersuchung.

Ab 35 Jahren wird alle drei Jahre ein Pap-Abstrich (Untersuchungsmaterial aus dem Gebärmutterhalskanal) und zusätzlich ein HPV-Test gemacht. Mit dem HPV-Test wird untersucht, ob der Gebärmutterhals mit HP-Viren infiziert ist. Die Kombination beider Tests erlaubt eine individuellere Aussage über die Risikosituation hinsichtlich der Entwicklung einer Krebs-Vorstufe.

Ab sofort informieren wir Sie ab dem 35. bis 65. Lebensjahr alle 5 Jahre über Ihre Möglichkeiten der Gebärmutterhalskrebs-Früherkennung. Nutzen Sie dieses Angebot –Ihrer Gesundheit zuliebe! Den Einladungsschreiben zur Gebärmutterhalskrebs-Früherkennung können Sie hier widersprechen

Frühzeitig erkannt, ist Hautkrebs fast zu 100% heilbar. Die Schwenninger ermöglicht Ihnen alle 2 Jahre, ein Hautkrebs-Screening durchzuführen. Dabei wird die gesamte Haut sorgfältig auf verdächtige Veränderungen untersucht, einschließlich der Kopfhaut und der an die Haut angrenzenden Schleimhäute.


Kennen Sie Ihren Hauttyp?

Bestimmen Sie Ihren Hauttyp und schützen Sie Ihre Haut vor vorzeitiger Alterung.

Darmkrebs ist bei frühzeitigem Erkennen zu 90% heilbar und entsteht durch rechtzeitiges Entfernen von Krebsvorstufen häufig gar nicht. Im Alter von 50 bis 54 Jahren können Sie jedes Jahr einen Stuhltest bei Ihrem Hausarzt durchführen – ab 55 Jahren ist der Stuhltest alle zwei Jahre möglich. Als Alternative haben Sie die Möglichkeit ab 55. Lebensjahr eine Darmspiegelung in Anspruch zu nehmen – im Abstand von 10 Jahren können Sie zwei Darmspiegelungen durchführen. Bei der Darmspiegelung wird der Darm auf Schleimhautveränderungen abgesucht. Werden Darmpolypen entdeckt, können diese mit einer Schlinge endoskopisch entfernt werden.

Ab sofort informieren wir Sie ab dem 50. bis zum 65. Lebensjahr alle fünf Jahre über Ihre Möglichkeiten der kostenfreien Darmkrebsfrüherkennung. Nutzen Sie dieses Angebot – Ihrer Gesundheit zuliebe!

Den Einladungsschreiben zur Darmkrebsfrüherkennung können Sie hier widersprechen.

Alle zwei Jahre kann diese spezielle Röntgenuntersuchung der Brust in Anspruch genommen werden. Mit dieser ist es möglich, selbst kleinste Tumore zu erkennen. Ziel der Untersuchung ist es, Brustkrebs möglichst früh zu entdecken, um ihn mit guter Erfolgsaussicht behandeln zu können. Sie erhalten automatisch eine Einladung zur Früherkennungsuntersuchung.

Früherkennung ist bei Brustkrebs das A und O. Bei der Mamma-Care-Methode handelt es sich um eine Schulung, mit der Sie lernen, Ihre Brust selbst zu untersuchen. Die Methode arbeitet mit einer Brust in Form eines Silikon-Modells. Sie hilft, ertastete Befunde richtig einzuordnen und auffällige Veränderungen zu erkennen.


Wo finden Sie einen Kurs zur Brust-Selbstuntersuchung?
Hier finden Sie eine Übersicht von Trainerinnen in Ihrer Nähe.


Welche Kosten übernimmt die Schwenninger?
Die Kosten für diesen Kurs übernehmen wir in voller Höhe für Sie – reichen Sie uns einfach die Rechnung im Original ein.

Die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft sind ein wichtiger Bestandteil unserer Schwangerenbetreuung. Das Ziel einer regelmäßigen Vorsorge für Schwangere ist das frühzeitige Erkennen mütterlicher und kindlicher Risiken. Durch gute Aufklärung, fundierte Beratung, Betreuung und Überwachung bleiben Ihre und die Gesundheit Ihres Kindes geschützt. Auch hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, eine Reihe von Vorsorgeuntersuchungen, wie den Toxoplasmosetest, Ultraschalluntersuchungen und die Nackenfalten-/Nackentransparenzmessung in Anspruch zu nehmen – die Kosten hierfür übernehmen wir ganz oder anteilig für Sie!

 

 

Junge Frau macht Dehnübung. Sie hält ihre Arme über dem Kopf.
Seien Sie immer auf dem Laufenden
Newsletter perspektivePLUS!

Wir freuen uns auf Sie!
Einmal im Monat erhalten Sie Informationen zu aktuellen Themen! Sei es über Gesundheit, Lebensqualität und Krankenversicherung, es ist alles dabei.

Zur Startseite